Neckargemünd, 20.07.2018, von Clemens Heck

Beseitigung von Altholz in der Altstadt

Amtshilfe für die Stadt Neckargemünd

Das Bild zeigt die Ausgangslage vor Beginn der Räumung

Am späten Nachmittag des 20. Juli erreichte den Ortsverband Neckargemünd ein Amtshilfeersuchen der hiesigen Stadtverwaltung. Aus Brandschutzgründen war der sofortige Abtransport von 40 – 50 leicht entflammbarem Holz erforderlich, welches im Rahmen von Bauarbeiten durch ein Unternehmen im Herzen in der Altstadt gelagert wurde.

Der Abtransport gestaltete sich aufgrund der sehr begrenzten Platzverhältnisse in der betroffenen Gasse als nicht unproblematisch. Gemeinsam mit dem kleinen Räumgerät der Fachgruppe Räumen des THW Sinsheim, des dort stationierten Kippers und eines weiteren Kippers des THW Wiesloch-Walldorf wurde eine Pendelverkehr zur Abladestelle eingerichtet. Neben den THW-Einheiten der drei Ortsverbände waren auch weitere Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt Neckargemünd und Mitarbeiter des den Einsatz auslösenden Unternehmens vor Ort.

Gegen 23 Uhr, und damit wenige Stunden vor Beginn einer zweitägigen Übung des THW Neckargemünd, war der Einsatz beendet und die Einheiten konnten an ihre jeweiligen Stützpunkte zurückkehren. Insgesamt wurden 11 LKW-Ladungen mit Holz abgefahren.


  • Das Bild zeigt die Ausgangslage vor Beginn der Räumung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: