Neckargemünd, 04.08.2022, von Ben Bauer

Großbrandeinsatz Dilsbergerhof

Aus bisher ungeklärter Ursache ist in Neckargemünd gegen 0:45 Uhr ein Brand in einer Scheune im Dilsbergerhof ausgebrochen, der sich schnell ausbreitete.

 

 

 

Als die Scheune, gefüllt mit Heuballen, im Vollbrand stand, griffen die Flammen auch noch auf das angrenzende Wohnhaus über, auf dessen Dach sich eine Photovoltaik-Anlage befand.

Nach dem ersten Alarm für die Unterkreis-Führungsgruppe, macht sich umgehend ein THW-Fachberater des THW Neckargemünd auf den Weg zur Einsatzstelle.

Zur Unterstützung der Feuerwehren wurden in der Nacht gegen 1:15 Uhr dann dann die Kräfte des THW angefordert. Gut 80 THW-Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Neckargemünd, Eberbach, Haßmersheim, Ladenburg, Mannheim, Neunkirchen, Sinsheim und Wiesloch-Walldorf waren an der Brandstelle gemeinsam mit mehreren 100 Einsatzkräften der Feuerwehren aus dem Rhein-Neckar-Kreis im Einsatz.


TWH-Helfer der Fachgruppen Räumen mit Atemschutzgerät zogen gemeinsam mit der Feuerwehr glühendes Heu auseinander, um die Glutnester zur Löschung offen zu legen. Die Bergeräumgeräte (Teleskoplader, Radbagger und Radlader) und mehrere Kipper transportierten Material mit weiteren Glutnestern zu einer etwas entfernten Ablöschstelle.
Mittels der Greifschaufeln des Radbaggers wurden unter Anderem Dachteile abgerissen, wo es ebenfalls zu einzelnen Bränden kam. Ein Baufachberater des THWs und das ESS (Einsatz-Sicherungs-System) trugen entscheidend zur Sicherung der Statik der Gebäude bei.

Unser Ortsverband unterstützte die Löschkräfte explizit mit Wassertransport und Beleuchtungsanlagen. Die Räumgruppen aus Sinsheim stellten Bagger- und Radlader-Arbeiten, jene aus Wiesloch-Walldorf rückten zur Unterstützung der Brandbekämpfung mit einem Teleskoplader an, während der OV aus Eberbach gleichsam Wassertransport leistete.

Im Laufe des Tages wurden zur Ablöse und der weiteren Unterstützungsarbeit die Ortsverbände aus Neunkirchen, Mannheim, Ladenburg und Haßmersheim angefordert. Einsatzende nach einem langen und heißen Tag war schließlich gegen 19:00 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: